Die Bedingungen des WEDOS OnLine Monitoring Service

Grundlegende AGBs

  1. Diese WEDOS OnLine Bedingungen (nachfolgend „WO“ genannt) sind Teil der „Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen der WEDOS Internet, a.s. Services“ (nachfolgend „AGB“ genannt).
  2. Die Nutzung dieser WO hat Vorrang vor der Nutzung der AGBs.
  3. Zu den WEDOS OnLine-Diensten geh├Âren insbesondere der Dienst zur ├ťberwachung der Verf├╝gbarkeit von Websites, Servern und Netzen, der Dienst zur Leistungs- und Sicherheitsanalyse sowie der Dienst zur ├ťberwachung von ├änderungen.
  4. Die Verf├╝gbarkeits├╝berwachung testet automatisch die Verf├╝gbarkeit eines Webs (oder eines anderen ├Ąhnlichen Internetdienstes) und eines Servers in den vom Kunden festgelegten Intervallen. Sobald es feststellt, dass der Dienst nicht verf├╝gbar ist oder nicht den in der ├ťberwachung festgelegten Parametern entspricht, versucht es, den Kunden ├╝ber die von ihm festgelegten Benachrichtigungsmethoden (wie E-Mail, SMS, Push-Benachrichtigungen usw. oder deren Kombination) zu kontaktieren. Der Dienst umfasst verschiedene statistische Ergebnisse, sowohl in Text- als auch in Grafikform.
  5. Die Leistungs- und Sicherheitsanalyse umfasst die ├ťberwachung und Bewertung der Leistung eines Dienstes, der Antwortrate und der Entwicklung dieser Parameter im Laufe der Zeit. Die Dienstleistung kann eine dienstleistungsbezogene Sicherheitsanalyse sowie eine Sicherheitsbewertung und Empfehlungen f├╝r Verbesserungen umfassen. Dar├╝ber hinaus umfasst der Dienst einen Datenabgleich mit ├Âffentlich zug├Ąnglichen und privaten (kostenpflichtigen) Datenbanken ├╝ber Schwachstellen, infizierte oder anderweitig potenziell gef├Ąhrliche Websites, Server und Netzwerke.
  6. Der Change Tracking Service umfasst die Verfolgung von ├änderungen f├╝r ├╝berwachte Dienste. Insbesondere ├änderungen der IP-Adresse, G├╝ltigkeit von Domains, G├╝ltigkeit von Zertifikaten und Serverantworten. Im Falle von ├änderungen wird der Dienst den Kunden in der vom Kunden in der WEDOS OnLine-Verwaltung gew├Ąhlten Weise ├╝ber die ├änderungen informieren.
  7. Das Vertragsverh├Ąltnis besteht auch nach Beendigung der Nutzung des WEDOS-Online-Dienstes durch den Kunden fort. In einem solchen Fall muss der Kunde den Dienst k├╝ndigen, indem er das K├╝ndigungsformular auf der Website der Kundenverwaltung ausf├╝llt oder das Kontaktformular ausf├╝llt und es autorisiert.
  8. Die Zugangsdaten (Anmeldenamen und Passw├Ârter) werden bei der Einrichtung des Dienstes an die in den Teilnehmerdaten f├╝r den Dienst angegebene E-Mail-Adresse des Kunden gesendet. Wenn das Passwort vergessen wird, ist es nicht m├Âglich, dem Kunden das Passwort erneut zuzusenden, da der Anbieter es aus Sicherheitsgr├╝nden nicht in seinen Datenbanken speichert. In diesem Fall muss der Kunde ein neues Passwort auf der Website der Kundenverwaltung oder durch Senden einer autorisierten Anfrage ├╝ber das Kontaktformular festlegen.
  9. Jeder Kunde ist in vollem Umfang f├╝r die Sicherheit seines Kundenkontos und die Aktualit├Ąt seiner Kontodaten (insbesondere der verwendeten E-Mail-Adressen, Passw├Ârter und API-Schl├╝ssel) verantwortlich und haftet in vollem Umfang f├╝r alle Aktivit├Ąten in seinem Kundenkonto.
  10. Es ist untersagt, den WEDOS OnLine Dienst (oder einzelne Teile des Dienstes) f├╝r einen anderen als den vorgesehenen Zweck zu nutzen.
  11. Der Anbieter ist nicht verantwortlich f├╝r die Sperrung des Dienstes durch einen Dritten oder eine Einschr├Ąnkung des Dienstes, die zu einer Fehlfunktion, Verzerrung der Ergebnisse oder falsch positiven Ergebnissen f├╝hren kann.
  12. Falls der Anbieter den Verdacht hat, dass die ├ťberwachung gegen diese Regeln verst├Â├čt, hat er das Recht, die ├ťberwachung auszusetzen und gegebenenfalls Ma├čnahmen zu ergreifen, um die Verletzung der Regeln zu verhindern.
  13. Der Kunde haftet f├╝r alle Sch├Ąden, die sich aus einer unsachgem├Ą├čen Nutzung der ├ťberwachung ergeben k├Ânnen, einschlie├člich der Sch├Ądigung des Ansehens des Anbieters.
  14. Der Kunde ist f├╝r alle Texte verantwortlich, die er in das System eingibt. Keiner der Texte (einschlie├člich des Namens des ├╝berwachten Dienstes) darf gegen die guten Sitten versto├čen, die Gesetze der Tschechischen Republik verletzen, dem Anbieter oder Dritten schaden oder die legitimen Rechte Dritter beeintr├Ąchtigen.
  15. Der Anbieter beh├Ąlt sich das Recht vor, seine Werbung in der Kundenverwaltung zu platzieren und die aus dem Dienst gewonnenen Daten f├╝r Marketingzwecke oder individuelle Gesch├Ąftsangebote zu nutzen. Der Anbieter kann alle gewonnenen Daten f├╝r sp├Ątere Analysen und verschiedene statistische Berichte verwenden.
  16. Der Anbieter beh├Ąlt sich das Recht vor, alle von ihm betriebenen Dienste in dem Ma├če zu ├╝berwachen, wie er es f├╝r angemessen h├Ąlt.
  17. Der Anbieter ├╝berwacht die Leistungen Dritter in dem ihm zustehenden Umfang. Wenn ein Dritter an dieser ├ťberwachung nicht interessiert ist, kann er die Beendigung dieser ├ťberwachung beantragen.

WEDOS OnLine

  1. Es ist verboten, den ├ťberwachungsdienst zu einem anderen Zweck als der ├ťberpr├╝fung der Verf├╝gbarkeit eines Web- (oder eines ├Ąhnlichen Internet-) Dienstes zu nutzen.
  2. Der Anbieter ist nicht verantwortlich f├╝r die Sperrung der ├ťberwachung durch Dritte.
  3. Falls der Anbieter den Verdacht hat, dass die ├ťberwachung gegen diese Regeln verst├Â├čt, hat er das Recht, die ├ťberwachung auszusetzen und gegebenenfalls Ma├čnahmen zu ergreifen, um die Verletzung der Regeln zu verhindern.
  4. Der Kunde haftet f├╝r eventuelle Sch├Ąden, die durch eine unsachgem├Ą├če Nutzung der ├ťberwachung verursacht werden, einschlie├člich Fehlfunktionen des ├╝berwachten Dienstes.
  5. Einzelheiten, technische Spezifikationen und spezifische Einschr├Ąnkungen der angebotenen Dienste sind auf den Websites der Dienste aufgef├╝hrt.
  6. Die ├ťberwachungsdaten werden einmal w├Âchentlich gesichert, andernfalls je nach der spezifischen Version des betreffenden Dienstes, deren Einzelheiten stets in der Beschreibung der Merkmale jedes Dienstes auf der Dienstwebsite angegeben sind. Diese Backups dienen der Wiederherstellung von Daten im Falle eines Ausfalls des Servers, auf dem die Dienste betrieben werden.
  7. Die Kundenunterst├╝tzung f├╝r den Dienst erfolgt ausschlie├člich ├╝ber das Internet-Community-Forum. Der Kunde kann andere Formen und Methoden der Kundenbetreuung gem├Ą├č dem aktuellen Angebot des Providers bestellen.
  8. Die Inanspruchnahme des Kundensupports per E-Mail oder ├╝ber das Kontaktformular auf der Website des Anbieters ist nur der kostenpflichtigen Version der Dienste vorbehalten, soweit sie in der Beschreibung der einzelnen Dienste aufgef├╝hrt sind. Au├čerhalb dieses Rahmens gibt es nur technische ├ťberwachung und Dienstausf├Ąlle.
  9. Der Anbieter ist berechtigt, einzelne Inspektionen oder den Dienst auszusetzen oder einzuschr├Ąnken. Dar├╝ber hinaus k├Ânnen sie, wenn sie es f├╝r angemessen halten, keine Ma├čnahmen zu ergreifen, eine Benachrichtigung ├╝bermitteln (z. B. wenn die Kontrolle aufgrund eines Fehlers eines Dritten ein falsch positives Ergebnis ergibt).

Rechnungsstellung und Zahlungen

  1. Die Dienstleistungen werden in Form eines Abonnements gem├Ą├č der aktuellen Preisliste bezahlt, die auf der Website des Anbieters ver├Âffentlicht ist.
  2. Bei Bestellung des Dienstes stellt der Anbieter dem Kunden eine Vorauszahlungsrechnung f├╝r den ersten Abonnementzeitraum aus. Erst nach Begleichung dieser Vorausrechnung wird der Provider die vom Kunden bestellte Leistung erbringen.
  3. Der Anbieter stellt dem Kunden sp├Ątestens 10 Tage vor Ablauf des vorausbezahlten Zeitraums eine Vorausrechnung (Zahlungsaufforderung) f├╝r einen weiteren Zeitraum aus.

Änderungen der Servicevielfalt

  1. Der Kunde kann ├╝ber die Kundenverwaltung oder ├╝ber die Verwaltung des WEDOS OnLine-Dienstes automatisch Varianten├Ąnderungen in der Verwaltung der Dienste oder in der Verwaltung des WEDOS OnLine-Dienstes vornehmen.
  2. Handelt es sich um einen ├ťbergang zu einer h├Âheren Variante des Dienstes oder um die Einrichtung eines zus├Ątzlichen Dienstes, stellt der Anbieter dem Kunden eine Rechnung ├╝ber die Differenz des f├╝r die Verl├Ąngerung des Dienstes bis zum Ende des laufenden Abonnementzeitraums zu zahlenden Betrags aus. Die nachfolgende Anzahlungsrechnung enth├Ąlt den erweiterten Service f├╝r den gesamten n├Ąchsten Abonnementzeitraum.
  3. Wenn es sich um einen ├ťbergang zu einer niedrigeren Variante des Dienstes oder um die K├╝ndigung des Zusatzdienstes handelt, erstattet der Anbieter dem Kunden nicht die Differenz zu dem f├╝r den laufenden Abonnementzeitraum gezahlten Betrag. Der Preis f├╝r den Dienst wird erst mit der Anzahlungsrechnung f├╝r den n├Ąchsten Abonnementzeitraum erm├Ą├čigt.
  4. Bei Beendigung des Dienstes wird dem Kunden der nicht genutzte Teil des im Voraus bezahlten Zeitraums nicht erstattet.
  5. Aktuell angebotene Zusatzleistungen sind immer in der aktuellen Preisliste des Dienstes aufgef├╝hrt. Der Anbieter ist berechtigt, den Preis des Dienstes oder zus├Ątzlicher Dienste ab dem folgenden vorausbezahlten Zeitraum zu ├Ąndern, d.h. ab dem Zeitpunkt der n├Ąchsten Verl├Ąngerung des Dienstes.

Garantierte Serviceverf├╝gbarkeit, Ausf├Ąlle und Ausfallzeiten

  1. Der Anbieter garantiert die Verf├╝gbarkeit und Funktionalit├Ąt der angebotenen Dienste. Wenn der Dienst aufgrund einer St├Ârung l├Ąnger als eine Stunde in einem Kalendermonat nicht verf├╝gbar ist, hat der Kunde Anspruch auf eine Entsch├Ądigung in Form eines Rabatts von 1 % f├╝r jede weitere angefangene Stunde der Nichtverf├╝gbarkeit, jedoch nicht mehr als die monatliche (im Falle eines Monatsabonnements) oder j├Ąhrliche (im Falle eines Jahresabonnements) Geb├╝hr f├╝r den Betrieb des Dienstes. Diese Erm├Ą├čigung wird im ersten Monat des folgenden Abonnementzeitraums gew├Ąhrt, der vom Kunden noch nicht bezahlt wurde, oder indem die entsprechende Anzahl von Tagen kostenlos zur Verf├╝gung gestellt wird. Die Zeit der Nichtverf├╝gbarkeit, f├╝r die der Kunde gem├Ą├č dem zweiten Satz dieses Absatzes Anspruch auf Entsch├Ądigung hat, umfasst nicht die Zeit der Nichtverf├╝gbarkeit des Systems bei geplanten Ausf├Ąllen.

Die Dauer des Abkommens und seine Beendigung

  1. Der Vertrag ├╝ber die Erbringung von entgeltlichen Dienstleistungen wird f├╝r einen festen Zeitraum geschlossen, sofern die Vertragsparteien nichts anderes vereinbaren. Die Vertragsdauer wird durch eine schriftliche Vereinbarung der Parteien oder durch die automatische Auswahl der L├Ąnge des Abrechnungszeitraums durch den Kunden bei der Bestellung des Dienstes bestimmt, in welchem Fall die Vertragsdauer automatisch f├╝r denselben Zeitraum wie ein Abrechnungszyklus vereinbart wird. Der Vertrag wird in seiner derzeitigen Fassung mit einem neuen Abrechnungszeitraum f├╝r diesen bereits bestehenden Dienst erneuert.
  2. Die gewonnenen Daten werden vom Anbieter nicht gel├Âscht, sondern nur anonymisiert und k├Ânnen jederzeit zur Erstellung von Massenstatistiken zur Verbesserung der Dienste des Anbieters oder f├╝r wissenschaftliche und Marketingzwecke (oder ├Ąhnliche Zwecke) verwendet werden.

Besondere AGBs

  1. Wenn ein Fehler gefunden wird, meldet der Kunde das Problem ├╝ber das Kontaktformular oder per E-Mail.
  2. Der Kunde darf die im System gefundenen Fehler nicht missbrauchen, insbesondere nicht zur eigenen Bereicherung oder zur Sch├Ądigung des guten Rufs des Anbieters.
  3. Der Anbieter beh├Ąlt sich das Recht vor, den Dienst und/oder die ├ťberwachung aufgrund von Wartungsarbeiten, Fehlerbehebungen oder technischen Problemen ohne Entsch├Ądigung einzuschr├Ąnken oder zu deaktivieren.
  4. Das Angebot des Leistungsspektrums kann jederzeit durch einseitiges Eingreifen des Providers ge├Ąndert und modifiziert werden.
  5. Es ist untersagt, die Dienste zu einem anderen Zweck als der ├ťberpr├╝fung der Verf├╝gbarkeit der eigenen Dienste zu nutzen.